Kameras messen Fieber

Wärmebilder könnten in Shops Infizierte aufspüren

In Geschäften könnten Kameras bald die Körpertemperatur der Kunden messen. Und die Nachfrage steigt.

Auf das Zehntel-Grad genau können sie messen, und sie könnten bald Eingänge von Geschäften, Bahnhöfen und Co. scannen: spezielle Wärmebildkameras, die ab Mai von China den Weg auch nach Österreich finden sollen.

„Daten werden keine gespeichert“
„Es gibt Handscanner für kleine Shops oder automatische Lösungen für mehrere Messungen gleichzeitig“, weiß der St. Pöltner Sicherheitsexperte Thomas Schrott, der bei seinen Kunden bereits großes Interesse ortet. „Daten werden keine gespeichert, man kann aber Leute mit Fieber erkennen und ansprechen“, so Schrott.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 14°
heiter
-1° / 13°
heiter
-2° / 13°
wolkig
-2° / 14°
heiter
-2° / 14°
heiter