14.04.2020 11:49 |

Kampf gegen Corona

Ukraine verspricht für Impfstoff eine Mio. Dollar

Die Ukraine versucht, mit finanziellen Anreizen die Erforschung eines Impfstoffs gegen das neuartige Coronavirus zu beschleunigen: Präsident Wolodymyr Selenskyj verspricht Forschern in seinem Land eine Million Dollar, wenn sie eine Arznei entwickeln, die gegen den Erreger schützt.

Selenskyj wolle, dass ukrainische Wissenschaftler „aktiver“ daran arbeiten, „Arzneimittel zu entwickeln, die der ganzen Welt helfen“, erklärte eine Sprecherin des Präsidentin. Selenskyjs Wunsch, dass ukrainische Wissenschaftler einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickeln sollten, sei im März der ukrainischen Akademie der Wissenschaften schriftlich mitgeteilt worden, erklärte Mendel. Wie das Millionenpreisgeld für einen solchen Impfstoff finanziert würde, führte sie nicht aus. Es sei noch nicht über eine „spezifische Quelle für das Geld“ gesprochen worden, erklärte sie lediglich.

Initiative aus einem der ärmsten Länder Europas
Die Ukraine gehört zu den ärmsten Ländern Europas. Die Wirtschaft des Landes leidet unter dem jahrelangen Konflikt mit den prorussischen Separatisten im Osten des Landes und ist auf internationale Finanzhilfen angewiesen.

Öffis teilweise stillgelegt
In der Ukraine gibt es mehr als 3100 bestätigte Coronavirus-Infektionsfälle, 93 Menschen starben. Um eine weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen, schloss die Regierung Schulen, Universitäten und weitere öffentliche Einrichtungen. In mehreren Städten wurde zudem der öffentliche Nahverkehr stillgelegt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.