07.04.2020 07:00 |

Krise zeigt:

Steiermark muss von Importen unabhängiger werden

Vor allem auf dem Automobil-Sektor ist die Steiermark stark von Importgütern abhängig. Dass sich dies nach der Corona-Krise ändern muss, darauf pochen nun immer mehr Experten.

Nichts geht mehr. Gerade für die erfolgsverwöhnte Steiermark schmerzlich: „Unser Bundesland ist im Bereich Exportwachstum die unangefochtene Nummer eins“, ist Robert Brugger, Geschäftsführer vom Internationalisierungscenter Steiermark (ICS), stolz.

Turbinen, Schienen und Kartonagen heiß begehrt
Große Nachfrage herrscht im Bereich Maschinen- und Anlagenbau (etwa Turbinen), am Stahlsektor (Bleche, Schienen etc.) sowie bei hochwertigen Papier-, Holz- und Leder-Produkten.

Steirer hängen an Deutschland und China
Auch wenn die steirische Handelsbilanz seit Jahren stimmt - sprich, mehr ex- als importiert wird - bereitet der aktuelle Shutdown allen Branchen noch nie dagewesene Probleme: „Die Steirer sind vor allem von Deutschland abhängig, gleich danach kommt aber schon China“, weiß Brugger.

Viele Einzelteile für Kfz-Branche
Ins Land geholt werden müssen etwa elektronische Messtechnik-Güter, der Automotive-Sektor ist aber mit Abstand am stärksten import-abhängig. Fatale Folge: Produktionen stehen auch deshalb still.

Zu viele Firmen zu eng aufgestellt
Experten drängen nun auf ein „Mindestmaß an Unabhängigkeit“: „Jetzt haben wir gesehen, wie viele Firmen an nur einer Quelle hängen. Österreich alleine kann sich nicht neu ausrichten, dafür sind wir zu klein. Aber die EU muss sich überlegen, bei welchen Produktionslinien welcher Staat welchen Teilbereich übernehmen könnte“, meint Brugger.

Viel Hoffnung hat er aber nicht: „Nach SARS hat man bereits geschworen, Lehren aus der Krise zu ziehen, Logistikketten neu zu denken - passiert ist aber leider nichts.“

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
leichter Regen
8° / 17°
leichter Regen
10° / 12°
Regen
4° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.