Das war echt knapp:

Schwiegertochter rettet 84-Jährige vor Feuer

Oberösterreich
29.03.2020 14:25

Mit ihrem raschen Eingreifen rettete eine 60-Jährige in Kronstorf in Oberösterreich ihre Schwiegermutter (84) vor großer Gefahr. Die betagte Dame hatte eine Kerze angezündet, dadurch geriet Deko-Material in Brand. Tragisch: Die Kerze brannte für den Gatten, der vor eineinhalb Wochen gestorben war.

Zufällig kam die 60-jährige Schwiegertochter der 84-Jährigen am Sonntag gegen 10 Uhr beim Spazierengehen mit dem Hund beim Haus ihrer Schwiegermutter in Kronstorf vorbei. Sie bemerkte einen hellen Schein im Eingangsbereich des Einfamilienhauses und läutete daher an der Haustüre.

(Bild: FF Kronstorf)

Deko-Material brannte bereits
Als die 84-Jährige öffnete, sah die Schwiegertochter, dass eine auf dem Kühlschrank im Vorhaus abgestellte Kerze Dekorationsmaterial in Brand gesetzt hatte. Sie brachte ihre Schwiegermutter ins Freie, lief zurück ins Haus und löschte den Brand mit einem Kübel voll Wasser. 

(Bild: FF Kronstorf)

Gatte vor eineinhalb Wochen gestorben
Die 84-Jährige hatte für ihren vor eineinhalb Wochen verstorbenen Gatten eine Kerze angezündet und am Kühlschrank im Vorraum abgestellt. Durch das rasche und richtige Handeln der Schwiegertochter kam es zu keiner Gefährdung von Personen, lobte die Polizei das beherzte Eingreifen der 60-Jährigen.

(Bild: FF Kronstorf)

Wichtige Information der Helfer
Die alarmierte FF Kronstorf musste keine Maßnahmen mehr treffen, weil das Feuer bereits gelöscht war. Mittels Wärmebildkamera wurden die Brandstelle noch kontrolliert und die verbrannten Gegenstände durch den Atemschutztrupp entfernt. „In Zeiten der Coronavirus-Krise bitten wir alle Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Kronstorf einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu unseren Einsatzkräften zu halten. Die FF-Kronstorf dankt dafür!“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele