27.01.2020 11:20 |

Überteuerter Auftrag

IT-Experten schenken Tschechien Online-Shop

Nach der Entlassung des tschechischen Verkehrsministers Vladimir Kremlik vor einer Woche wegen eines umstrittenen Auftrages für einen Pkw-Maut-Online-Shop sorgt nun eine Gruppe von IT-Experten für Aufsehen: 60 Programmierer haben am vergangenen Wochenende bei einem sogenannten Hackathon in Prag einen ähnlichen Maut-Shop entwickelt, den sie dem Staat gratis überlassen wollen.

Die Veranstalter des Hackathons wollten damit zeigen, wie überteuert der unterdessen aufgehobene Auftrag mit einem Preis von 401 Millionen Kronen (rund 15,9 Millionen Euro) gewesen sei, berichteten tschechische Medien am Montag. Premier Andrej Babis und der neue Verkehrsminister Karel Havlicek erklärten bei einem Besuch der Veranstaltung, das System verwenden zu wollen, sollte es die Anforderungen erfüllen.

„Falls wir dem Staat eine Rechnung schicken, wird der Betrag auf null lauten“, versicherte der Veranstalter des Hackathons und Eigentümer der Software-Firma Actum, Tomas Vondracek. Die Politiker seien „schockiert“ gewesen, als sie den Hackathon besucht hätten.

Tschechien wird die Pkw-Maut ab 2021 elektronisch einkassieren. Klebevignetten gibt es heuer zum letzten Mal.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.