09.01.2020 10:35 |

Zu trocken, zu mild

Westen, Süden: Warten auf ersten Niederschlag 2020

Zu trocken und zu mild präsentierten sich die ersten Tage des neuen Jahres in Österreich - und laut Prognose dürfte es so vielerorts auch zumindest bis Monatsmitte weitergehen. Neuschnee und frostige Temperaturen - kaum in Sicht. Im Westen, Süden und Südosten fiel seit dem Jahreswechsel stellenweise noch überhaupt kein Tropfen Niederschlag.

Wie die Wetterexperten berichten, starteten wir in den ersten acht Tagen bereits deutlich zu mild für die Jahreszeit ins Jahr 2020 - und zwar um rund zwei Grad. „Nur drei Wetterstationen im Land erlebten einen Jahresauftakt, der nicht zu mild war“, berichtete Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. „Zell am See, Tamsweg und Bad Radkersburg verzeichnen momentan eine minimale negative Abweichung.“ An den zu milden Temperaturen dürfte sich jedoch auch in den kommenden Tagen nicht viel ändern. Der Trend setzt sich weiter fort.

Auch Niederschlag bislang Mangelware
Allerdings ist auch Niederschlag in Form von Regen oder Schnee im heurigen Jahr noch Mangelware. Lediglich in der Nacht von Freitag auf Samstag könnten mit Ankunft einer Kaltfront die Nordalpen angezuckert werden, maximal werden fünf Zentimeter Neuschnee erwartet. „Am Samstag steigt der Luftdruck von Westen her schon wieder, ab Sonntag übernimmt dann für einige Tage ein stabiles Hoch die Regie beim Wetter“, so Spatzierer.

„Kein einziger Tropfen Regen bzw. keine Schneeflocke“
Der Auftakt in das Jahr 2020 besteche mit sehr trockenen Verhältnissen, erklärte er weiter. „Knapp 60 Prozent“ würden über ganz Österreich gemittelt aktuell auf eine ausgeglichene Bilanz fehlen, hieß es. Noch markanter sei das Defizit im Westen, Süden und Südosten, so der Experte. „In Landeck, Lienz und Klagenfurt ist beispielsweise noch kein einziger Tropfen Regen bzw. keine Schneeflocke gefallen.“

Es heißt also weiter warten auf den Schnee, erste nennenswerte Mengen könnten wohl erst Ende der kommenden Woche fallen, wobei die Prognose noch recht unsicher ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.