10.11.2019 09:40 |

Kärntner bei „Tatort“

Mit Klagenfurt-Faktor: Der Polizist mit dem iPad

Ein Mordfall ohne Leiche in der Kärntner Bergwelt ist nicht nur für die „Tatort“-Kommissare „Moritz Eisner“ (Harald Krassnitzer) und „Bibi Fellner“ (Adele Neuhauser) eine Herausforderung. Auch der aufstrebende Polizist „Friedl Jantscher“ bekommt zu tun. Ihn spielt der Kärntner Michael Glantschnig.

Während Friedls Chefs in altbewährter Manier ermitteln, zieht er mittels iPad gern auch Social Media zu Rate. Sein Technikwissen bringt ihm Pluspunkte ein. „Wir haben für ,Baum fällt’ in Heiligenblut gedreht“, erzählt der Schauspieler, der sich in Uniform wohlfühlt. Das bewies er bereits bei „Soko Kitzbühel“ und im „Kärnten Krimi“.

Zur Premiere am Samstag wird er nicht anreisen können: „Ich hab’ ein Theaterprojekt in Berlin.“ 2020 ist er als Mönch in „Narziss und Goldmund“ im Kino zu sehen – und in „Baum fällt“ am 24. 11. auf ORF2.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen