04.11.2019 07:58 |

Erste Trailer, Screens

„Diablo IV“ enthüllt: Comeback des Gehörnten

Lange mussten sich Fans gedulden, jetzt ist es offiziell: Mit „Diablo IV“ hat Blizzard den nächsten Teil - der letzte erschien 2012 - seines beliebten Action-Rollenspiels angekündigt. Einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, dafür erste Trailer, Screenshots und die eine oder andere Info zum Gameplay.

„Diablo IV“ verspricht ein „intuitives Kampfsystem, grauenvolle und abwechslungsreiche Monster, eine epische Jagd nach legendärer Beute, unendliche Spielbarkeit und unendlichen Fortschritt“, so Entwickler Blizzard anlässlich der Enthüllung auf seiner Hausmesse Blizzcon. Im vierten Teil der erstmals 1996 erschienen Hack’n’Slash-Serie droht - wenig überraschend - erneut ein uraltes Übel die laut Blizzard bislang weitläufigste Version der Welt von Sanktuario „in Dunkelheit zu hüllen“.

Abermals gilt es, in zufallsgenerierte Dungeons hinabzusteigen und sich dem Gehörnten und seinen Schergen zu stellen - allein oder in koordinierten Gruppen, wobei Blizzard betont, dass man Spielern auch die Möglichkeit bieten wolle, sich in einer „gemeinsamen Welt zu begegnen“. Entweder, um sich vereint größeren Herausforderungen zu stellen, oder um sich gegenseitig in PvP-Kämpfen „abzuschlachten“, wie der Publisher erläutert.

Der erste offizielle Gameplay-Trailer:


Drei Charakterklassen enthüllt
Drei Charakterklassen wurden bereits enthüllt: der Barbar, die Zauberin und der Druide - ein Gestaltwandler, der sich in Sekundenschnelle von der menschlichen Form in die eines Werwolfs oder Werbärs verwandeln kann.

Ein Königreich für ein Pferd
Neben anpassbaren Talentbäumen und Fertigkeiten, legendären Gegenständen und Ausrüstungssets können sie sich erstmals über personalisierte Reittiere freuen, auf denen sie die offene, laut Blizzard „nahtlose“ Spielwelt bereisen können.

Erscheinen soll „Diablo IV“ für PC, PS4 und Xbox One. Angaben zu einem Veröffentlichungszeitraum gibt es bislang nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen