04.11.2019 06:00 |

Verheerender Brand

Bäcker: „Lebenswerk binnen Stunden zerstört“

Wie geht es mit dem Steffl-Bäck weiter? Eine Frage, die Stefan und Sebastian Knapp momentan täglich hören und sich auch selbst oft stellen. Vor knapp zwei Wochen hat ein Feuer ihre Großbäckerei in Haus im Ennstal komplett zerstört. Eine Katastrophe - für die gesamte Region. Doch die Bäckerfamilie will kämpfen.

Stefan Knapp ist das, was man im Ennstal ein ausgewachsenes Mannsbild nennt. Wenn der Senior-Chef einen Raum betritt, merkt man das auch. Doch als er mit der „Krone“ in seiner Schladminger Filiale über die Geschehnisse vom 21. Oktober sprach, war seine Stimme ganz leise.

Lebenswerk zerstört
„Wenn du zuschauen musst, wie binnen Stunden dein Lebenswerk zerstört wird, ist das schon hart. Das Schlimmste war aber, als ich meine Buben weinen gesehen habe.“ Acht eigene Filialen sowie über 400 Gastronomie- und Hoteleriebetriebe wurden von der Backstube in Haus beliefert - bis auf ein verkohltes Skelett aus Holz und Beton ist aber nichts übrig geblieben.

Über 130 Mitarbeiter
An eine schnelle Wiederaufnahme der Produktion ist nicht zu denken. Auch eine provisorische Container-Lösung ist kein Thema. „Die Saison geht ja in einem Monat los, das würde sich nie ausgehen. Wir schauen gerade, dass unsere Kunden dennoch mit Gebäck aus der Region versorgt werden“, erzählt Sebastian Knapp, der den Traditionsbetrieb mit über 130 Mitarbeitern seit 2018 leitet.

Toller Zusammenhalt in der Region
Wie es jetzt konkret weitergeht, ist offen. Der Filialbetrieb soll auf alle Fälle erhalten bleiben. Bei der Produktion müssen laut „Junior“ die Rahmenbedingungen passen, zumal die großen Industriebetriebe mit dem Brand beim Ennstaler Platzhirschen ihre Zeit offenbar gekommen sahen und nun verstärkt auf den Markt drängen.

Trotzdem sieht Knapp auch Positives: „Wir sind als Familie zusammengewachsen - wie wir überhaupt aus dem Ort, der gesamten Region, einen unglaublichen Zuspruch erfahren haben.“ Die Art und Weise ist also vielleicht noch ungewiss, aber den Steffl-Bäck wird es auch in Zukunft geben. 

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 8°
starker Regen
6° / 8°
starker Regen
6° / 8°
starker Regen
7° / 7°
Regen
3° / 4°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen