31.10.2019 10:29 |

Weil Paket nicht kam:

Callcenter-Mitarbeiter mit dem Erschießen bedroht

Dass Paketsendungen nicht immer pünktlich ankommen, ist keine Neuigkeit. Dass man dann jedoch die Bediensteten des Callcenters eines Paketzustellers mit dem Erschießen bedroht, ist ungewöhnlich. Ein 53-jähriger Deutscher, der im Tiroler Bezirk Imst wohnhaft ist, hat am Mittwochvormittag die Beherrschung verloren und den Mitarbeitern, die am Standort in Hall in Tirol tätig sind, am Telefon mit dem Erschießen gedroht. Die Cobra rückte aus.

Der 53-Jährige rief um 9.41 Uhr beim Callcenter am Standort des Paketdienstes in Hall in Tirol an. Und er fackelte nicht lange: Da er eine Paketsendung nicht erhalten hat, bedrohte er die Mitarbeiter mit dem Erschießen!

Der Mann machte dabei allerdings einen Fehler: Er hatte nicht mit unterdrückter Nummer angerufen. Somit konnte er über seine Telefonnummer ausgeforscht werden.

Deutscher ist geständig
Das Einsatzkommando Cobra stattete dem Deutschen an seiner Wohnadresse einen Besuch ab und nahm ihn fest. Im Zuge der Hausdurchsuchung konnten keine Waffen sichergestellt werden. Der Verdächtige wurde zum Sachverhalt einvernommen und räumte die Tat ein. Er wird nun auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen