28.10.2019 10:59 |

Relativ betrachtet

VW Golf 8: Darum ist er günstiger als ein Golf 3

Autos werden immer teurer? Dieses Gefühl haben wohl die meisten von uns. Ein deutsches Vergleichsportal hat nun für den neuen VW Golf die Rechnung aufgemacht, um herauszufinden, wie teuer er in der Relation wirklich ist (natürlich mit deutschen Preisen). Wie bei jeder neuen Generation steigt auch beim Golf 8 der Basispreis, fast 20.000 Euro soll er in Deutschland mindestens kosten. Damit wäre er eigentlich so teuer wie nie, doch relativ gesehen ist das Gegenteil der Fall.

Mit knapp unter 20.000 Euro hat sich der Basispreis innerhalb von nicht ganz 30 Jahren, also zwischen Golf 3 und dem Ende 2019 starteten Golf 8, nahezu verdoppelt. 1991 lag der Basispreis für den Golf 3 bei umgerechnet 10.213 Euro. Und doch ist der neue Golf relativ betrachtet so günstig wie nie. Denn um ihn sich leisten zu können, muss laut einer Berechnung des Vergleichsportals Verivox ein durchschnittlicher Arbeitnehmer so wenig arbeiten wie nie zuvor.

Grund für dieses historisch günstige Verhältnis ist der im Vergleich zu 1991 deutlich gestiegene Netto-Durchschnittslohn. Lag dieser zu Zeiten des Golf 3 laut Statistischem Bundesamt bei 9,41 Euro, hat sich der Wert 2019 auf 18,48 Euro erhöht. Um einen Basis-Golf der dritten Generation vom Durchschnittslohn 1991 bar bezahlen zu können, musste man 1.085 Stunden arbeiten. Im Fall des Golf 8 sind es 1082 Stunden. Relativ am teuersten war der Golf 6 im Jahr 2008. Er kostete 16.500 Euro, weshalb man angesichts des damaligen Durchschnittslohns von 13,70 Euro für diese Summe 1205 Stunden arbeiten musste. Das sind 123 Stunden mehr als 2019.

Nochmals günstiger werden die relativen Kosten für einen Golf 8 im Vergleich zu seinen Vorgängern, wenn der Kauf per Kredit finanziert wird. Nach Recherchen des Vergleichsportals gibt es Autokredite ab einem Zinssatz von 2,48 Prozent. Bei diesem Niveau müsste man bei einem Golf 8 bei siebenjähriger Finanzierung (259 Euro) für eine Monatsrate lediglich 14 Stunden arbeiten. 1991 waren es noch 19,8 Stunden pro Kreditrate, beim Golf 7 im Jahr 2012 immerhin noch 16,5 Stunden pro Monatsrate.

(SPX)

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol