Unmut über Israel

Belgisches TV unterbrach ESC mit Hassbotschaft

Ausland
10.05.2024 23:03

In Belgien hat es am Donnerstagabend einen Zwischenfall bei der Übertragung des Halbfinales des Eurovision Song Contest (ESC) gegeben: Am Anfang (21 Uhr) und Ende (23.10 Uhr) wurde eine Texttafel eingeblendet, auf der Gewerkschaften die Politik Israels kritisiert hatten.

Der israelischen Regierung wurde unter anderem vorgeworfen, im Krieg im Gazastreifen Menschenrechte zu verletzen und die Pressefreiheit zu zerstören. Zu der Botschaft, die auf Flämisch verfasst worden war, bekannte sich die belgische TV-Gewerkschaft ACOD. „Wir haben die Ereignisse im Nahen Osten seit Monaten mit Entsetzen verfolgt. Wir sind davon überzeugt, dass der Staat Israel Völkermord begeht, und es ist daher ein Skandal, dass ein israelischer Kandidat am Eurovision Song Contest teilnimmt“, begründeten die verantwortlichen Gewerkschaftsmitglieder.

Zitat Icon

Wir sind davon überzeugt, dass der Staat Israel Völkermord begeht, und es ist daher ein Skandal, dass ein israelischer Kandidat am Eurovision Song Contest teilnimmt.

Belgische TV-Gewerkschaft ACOD

Sendeleitung war informiert
Nichtstun sei keine Möglichkeit mehr. Die Gewerkschaft hat ihre Botschaft landesweit ausgestrahlt und die Sendeleitung im Voraus informiert. Das bestätigte der flämische Sender VRT. Die Gewerkschaften bräuchten dafür gar keine Genehmigung, hieß es. Israels Botschafterin in Belgien, Idit Rosenzweig-Abu, kritisierte den Protest und sprach von „israelfeindlichen Lügen.“

Auch im schwedischen Malmö, dem Austragungsort des ESC, wurde am Donnerstag eine anti-israelische Kundgebung durchgeführt. Darunter war Klimaaktivistin Greta Thunberg. Für Samstag wurden ebenfalls bereits Großdemonstrationen gegen Israels Regierung angekündigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele