Wieder Messerangriff

Lebensgefährte (50) im Streit Bauchstich versetzt

Schon wieder ein Messerangriff in Oberösterreich, und wieder im Mühlviertel! Dieses Mal war eine Auseinandersetzung zwischen einer Ukrainerin (45) und ihrem Lebensgefährten (50) in Haslach vollends eskaliert. Dabei soll die Frau dem Freund einen Bauchstich versetzt haben. Er überlebte, sie ist in Haft.

Die 45-jährige ukrainische Staatsangehörige steht im dringenden Verdacht, am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr ihren 50-jährigen Freund durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt zu haben. Der Tat dürfte ein Streit in der gemeinsamen Wohnung in Haslach an der Mühl vorausgegangen sein.

Nachbarn schlugen Alarm
Weitere Bewohner des Hauses hatten die lautstarke Auseinandersetzung gehört und daraufhin die Polizei verständigt. Die Beamten trafen wenig später in der Wohnung des Paares ein, die Verdächtige habe sich widerstandslos festnehmen lassen, hieß es.

Tat bestritten
Bei der anschließenden Einvernahme bestritt sie allerdings die Tat. Das Opfer wurde an Ort und Stelle von einem Notarzt und der Rettung erstversorgt und anschließend ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Messerangriffe in Wullowitz
Wie mehrfach berichtet, war es am Montagnachmittag innerhalb kürzester Zeit zu zwei Messerangriffen in Wullowitz gekommen. Tatverdächtig ist der 33 Jahre alte Afghane Jamal A., der zunächst in einer Asylwerberunterkunft nach einem Streit auf seinen 32-jährigen Betreuer mit einem Messer losging und dem Rotkreuz-Mitarbeiter die Kehle durchschneiden wollte. Zwar konnten zu Hilfe eilende Bewohner den Angreifer von seinem Opfer wegziehen, dem mutmaßlichen Täter gelang es jedoch, sich loszureißen und dem 32-Jährigen einen Messerstich zu versetzen. David H. schwebt nach wie vor in Lebensgefahr.

Auf der Flucht tötete der Verdächtige einen Altbauern, offenbar um an dessen Wagen zu gelangen. Mit dem Pkw des Getöteten trat der 33-jährige Verdächtige die Flucht an. Mehrere Stunden nach der Tat konnte der Flüchtige in Linz festgenommen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen