29.09.2019 08:00 |

Die Spannung steigt

Fast eine Million Steirer wählen neuen Nationalrat

Wahlen in der Steiermark sind ohne ihn kaum denkbar: Manfred Kindermann gehört seit vielen Jahren der Landeswahlbehörde an und ist auch heute wieder im Großeinsatz. Er war erster Ansprechpartner bei der Beantwortung der 10 „Krone“-Wahl-Fragen.

Wer darf heute wählen?
Wahlberechtigt ist jeder, der das 16. Lebensjahr vollendet und seinen Hauptwohnsitz in Österreich hat. Auch Auslandsösterreicher dürfen via Briefwahl wählen.

Wie viele Steirer sind wahlberechtigt?
Insgesamt dürfen 965.659 Steirerinnen und Steirer zu den Urnen gehen. Die weiblichen Wahlberechtigten sind dabei in der Überzahl: 495.304 Frauen stehen 470.355 Männern gegenüber. Laut Gesetz muss in jeder Gemeinde ein barrierefreies Wahllokal vorhanden sein.

Wie viele Parteien können gewählt werden?
Auf jedem Wahlzettel der vier steirischen Wahlkreise stehen acht Parteien zur Wahl.

Ab wann und wie lange sind die Wahllokale heute geöffnet?
Grundsätzlich legt jede Gemeinde die Wahlzeit selbst fest. Heute sperren die meisten Wahllokale zwischen 7 und 8 Uhr auf und schließen zwischen 12 Uhr und 14 Uhr. In Graz sind die Wahllokale generell von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Das erste Wahllokal öffnet diesmal in Mooskirchen um 6.30 Uhr, am frühesten schließen die Pforten in Thörl - nämlich bereits um 11 Uhr.

Was wird im Wahllokal benötigt?
Die Wähler müssen einen so genannten Identitätsnachweis erbringen; das heißt, üblicherweise den Reisepass oder Führerschein herzeigen. Von Vorteil ist auch das Mitbringen der amtlichen Wahlinformation, die von der Heimatgemeinde ausgeschickt wurde.

Stichwort Briefwahl: Bis wann müssen die Wahlkarten bei der jeweiligen Bezirkswahlbehörde einlangen?
Alle Wahlkarten, die bis heute um 17 Uhr eintreffen, werden berücksichtigt.

Dürfen Erwachsene eigentlich ihre Kinder in die Wahlkabine mitnehmen?
Klare Antwort: ja! Da geht es natürlich auch um die Aufsichtspflicht.

Gab es in der Steiermark Probleme, genügend Wahlbeisitzer zu finden?
Nein, bei der Landeswahlbehörde sind keinerlei Meldungen eingetrudelt, dass es Probleme bei der Personalrekrutierung gegeben hätte. Sollten Wahlbeisitzer kurzfristig - aus welchen Gründen auch immer - ausfallen, gäbe es zudem gesetzliche Notmaßnahmen.

Bis wann ist heute mit den ersten Hochrechnungen zu rechnen?
Nach dem Schließen der letzten Wahllokale - in Wien ist das um 17 Uhr der Fall - wird es die ersten Hochrechnungen geben.

Wann steht das vorläufige Endergebnis der Nationalratswahl 2019 fest?
In der Steiermark sieht das Prozedere folgendermaßen aus: Die Landeswahlbehörde muss zu einer offiziellen Sitzung zusammenkommen - heute frühestens um 19 Uhr. Mit den vorläufigen Endergebnissen - die Stimmen der Wahlkarten sind hier noch nicht eingerechnet - ist also am späten Sonntagabend zu rechnen.

Jörg Schwaiger
Jörg Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 11°
bedeckt
9° / 12°
bedeckt
9° / 12°
leichter Regen
10° / 14°
bedeckt
5° / 10°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen