10.09.2019 10:20 |

Puch bis Hallein

Tauernautobahn wird drei Nächte gesperrt

Am 14. Juli wurde im Zuge der Generalsanierung der Tauernautobahn von Puch/Urstein bis Hallein die Almbrücke gesprengt. Ab heute werden die 40 Meter langen und 70 Tonnen schweren Stahlträger für den neuen Übergang eingehoben – mit Folgen für den Verkehr.

„Aus Sicherheitsgründen sperren wir von Dienstagabend bis Freitag früh jeweils von 22 bis 5 Uhr die A10“, sagt Projektleiter Hanspeter Treichl von der ASFINAG. Der gesamte Verkehr wird in dieser Zeit zwischen Puch und der Keltenstadt auf die Halleiner Landesstraße abgeleitet.

Am frühen Freitagmorgen sollen dann die sechs gewaltigen Träger richtig liegen, sodass die weiteren Arbeiten am Tragwerk und der Fahrbahn ohne weitere Verkehrssperren starten können.

Am 4. November soll der Neubau der Brücke abgeschlossen sein. „Das bedeutet eine Rekordbauzeit von insgesamt knapp vier Monaten“, so Treichl. Dann wird auch der lästige Gegenverkehrsbereich wieder Geschichte sein.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter