04.09.2019 13:03 |

Mehr Information

Wissen Sie schon alles über Sex?

Zum Internationalen Tage der sexuellen Gesundheit am 4. September fordern Experten u.a. mehr Aufklärung über sexuell übertagbare Krankheiten und modernen, faktenbasierten Unterricht in Schulen.

Viele Menschen glauben vielleicht, dass man ihnen in Sachen Sex nichts mehr erklären muss, tatsächlich ist fundierte Information aber immer noch Mangelware. Jugendliche sind erschreckend blauäugig, was Verhütung und sexuell übertragbare Krankheiten wie HIV betrifft - doch auch bei Erwachsenen sind Syphilis und Gonorrhoe wieder auf dem Vormarsch. Gezielte Aufklärung schützt zudem vor Übergriffen und macht Kinder selbstsicherer.

Gesundheitliche Schäden z. B. durch Infektionen mit Hepatitis B, Hepatitis C, Herpes, Chlamydien oder Humanen Papilloma-Viren (HPV) könnten verringert werden, würde die Sinnhaftigkeit der Verwendung von Kondomen besser kommuniziert und mit alten Vorurteilen aufgeräumt werden.

In Bezug auf HIV äußert sich Aids Hilfe Wien Obmann Wolfgang Wilhelm wie folgt: „Ich plädiere für flächendeckende Angebote, die Wissen zur sexuellen Gesundheit vermitteln und Menschen in die Lage zu versetzen, ihre Sexualität frei, aufgeklärt und selbstbestimmt zu leben und auch darüber zu sprechen. Das ist die Voraussetzung für realistische Risikoeinschätzung, für Anwendung von Präventionsmaßnahmen und für partnerschaftliches Risikomanagement. Unser Anspruch ist es, sowohl in der Gesellschaft dahingehend Impulse zu setzen, als auch die individuelle Lebensqualität zu steigern.“

Karin Podolak, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen