11.08.2019 15:05 |

Auflagen zu hoch

Aus und vorbei für Walser Dorffest nach 28 Jahren

„In dieser Form ist es das letzte Dorffest.“ Diese Hiobsbotschaft überbrachte Bürgermeister Joachim Maislinger am Samstag vier Stunden vor Festbeginn den 14 Vereinen aus Wals. Zu hoch seien die Auflagen und die Fixkosten. Die Klubkassen sollen dennoch weiterhin gefüllt werden – Festwochen sind geplant.

Alles begann im Jahr 1991: Wals verwandelt sich seit damals alle zwei Jahre in ein riesiges Festgelände. So auch gestern mit 10.000 Besuchern. Eine Gemeinde im Ausnahmezustand. Dies ist nun Geschichte. „Die Fixkosten betragen mittlerweile 40.000 Euro. Dafür geht der gesamte Eintrittspreis drauf“, so der Ortschef.

Auch die Auflagen haben sich erhöht: Durchfahrtssperren, Mehrwegbecher, 20 Securitys, Polizei und 500 Meter Sperrgitter, Shuttledienst – das alles kostet.

„Wir haben heuer ein Abfallwirtschaftskonzept entworfen. Das war eine Höllenarbeit. Es geht einfach nicht mehr.“ Zudem soll der Ortskern revitalisiert werden. Die Grundplanung steht, nächstes Jahr wird ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben.

Die Vereinsobleute zeigen sich großteils verständnisvoll und müssen auch weiterhin nicht auf Geld verzichten. Denn es sollen fortan Festwochen auf zwei verschiedenen Plätzen und dafür häufiger stattfinden.

In Liefering hingegen hat Organisator Heimo Krischke trotz steigender Kosten noch nie ans Aufhören gedacht. „Unser Dorffest findet seit 33 Jahren am selben Fleck statt. Wir freuen uns auf eine tolle Feier am 17. August."

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen