07.08.2019 07:00 |

Next Generation Trophy

Auf den Spuren des Dortmund-Stars

Das Nachwuchsturnier startet in seine elfte Auflage. Die Besetzung ist einmal mehr hochkarätig.

Salzburgs Akademie-Bosse haben sich wieder einmal gehörig ins Zeug gelegt, um ein hochkarätiges Starterfeld bei der nunmehr elften Auflage der Next Generation Trophy auf die Beine zu stellen. Neben diversen Bullen-Teams aus aller Welt sind diesmal unter anderen Benfica, Schalke, Valencia, Marseille und Chelsea mit von der Partie. Titelverteidiger des U16-Bewerbs ist die West African Football Academy.

„Für unsere Akademie ist dieser sportliche Vergleich auf international höchstem Niveau sehr wichtig“, betont der neue Akademieleiter Frank Kramer. „Natürlich ist es auch eine Image-Geschichte. Die Teams kommen gerne, was eine Anerkennung für die letzten Jahre darstellt.“

Große Namen dabei
Für die Nachwuchshoffnungen ist nicht nur der Titelgewinn ein Anreiz, sondern auch die Tatsache, dass viele, die in den vergangenen Jahren bei diesem Turnier glänzen konnten, inzwischen eine große Nummer sind. Zu den Hochkarätern zählt etwa Jadon Sancho, der mit Manchester City in der Mozartstadt zu Gast war, mittlerweile Topstar bei Borussia Dortmund ist.

Ebenfalls ihr Können zeigten Stürmer Alvaro Morata und die ÖFB-Nationalspieler Valentino Lazaro, Hannes Wolf und Xaver Schlager.

Next Generation Trophy 2019:Gruppe A: Red Bull Fußball Akademie, Indepentiente del Valle (Ecu), Olympique Marseille. – Gruppe B: RB Brasil, FC Chelsea, Schalke 04. – Gruppe C: NY Red Bulls, Valencia CF, West African Football Academy. – Gruppe D: RB Leipzig, Benfica Lissabon, FC Basel. – Die bisherigen Sieger: RB Akademie (2011, 2014, 2015), West African Academy (2018), RB Brasil (2017), Benfica (2016), Basel (2013), Bilbao (2012), Werder Bremen (2010), Dinamo Zagreb (2009).

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen