25.07.2019 17:00 |

Welterschöpfungstag:

Der Ressourcen-Raubbau muss gestoppt werden

Der Welterschöpfungstag (der Tag, an dem alle natürlichen Ressourcen fürs laufende Jahr verbraucht sind), rückt heuer bereits auf den 29. Juli vor. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landesrat Johann Seitinger appellieren für mehr Generationenverantwortung, nachhaltigen Klimaschutz, sorgsamen Ressourcen-Umgang.

Der Welterschöpfungstag war vor 30 Jahren noch im Dezember gelegen, im Jahr 2019 liegt er bereits am 29. Juli. Hier ein paar Fakten, die zu dieser dramatischen Entwicklung beitragen:

  • 100 Milliarden Kleidungsstücke werden weltweit pro Jahr produziert, ein großer Teil davon wird nicht ein einziges Mal verwendet.
  • Ein Drittel der jährlichen Agrarproduktion verdirbt bzw. kommt nicht in den Konsum.
  • Mehr als 30.000 Hektar Regenwald werden pro Tag gerodet, um Soja anzubauen. Eine umweltpolitische Todsünde!
  • Allein in der Steiermark landen Lebensmittel im Wert von 150 Millionen Euro im Müll.
  • 40 Prozent aller Auto-Fahrten in der Steiermark sind kürzer als fünf Kilometer.
  • Unfassbare 150.000 Kilometer werden täglich in Graz gefahren, um einen Parkplatz zu finden.
  • 20 Hektar Kulturfläche werden Tag für Tag in Österreich versiegelt.
  • Die weltweite Recyclingrate liegt bei nur 19 Prozent, in der Steiermark liegt diese wenigstens bei mehr als 61 Prozent.

LH Schützenhöfer und Landesrat Seitinger fordern daher: Weniger Flächenverbrauch und mehr Ökologie, maximalen Einsatz erneuerbarer Energien, regionale und saisonale Produkte vorzuziehen, Forschungstätigkeiten zu verstärken, den persönlichen ökologischen Fußabdruck zu verbessern. „Sonst nehmen wir unseren nächsten Generationen ein großes Stück Zukunft“, warnt Schützenhöfer.

Daniel Jakl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 10°
stark bewölkt
8° / 10°
bedeckt
8° / 10°
stark bewölkt
8° / 10°
einzelne Regenschauer
4° / 9°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen