Am Flughafen Schwechat

Neuer Rekord bei geschmuggelten Zigaretten

Einen neuen, traurigen Rekord kann der Wiener Flughafen im ersten Halbjahr 2019 verzeichnen. Ganze 1,7 Millionen Zigaretten, die auf illegalem Weg über den Luftraum in die Hauptstadt geschmuggelt werden sollten, wurden beschlagnahmt. Damit wurden bereits jetzt mehr Glimmstängel vom Schwarzmarkt genommen als im gesamten Jahr 2015 (1,5 Millionen).

Erst 2017 und 2018 wurden mit jeweils rund 2,9 Millionen Zigaretten neue Rekordmarken erreicht, heuer könnte der unrühmliche Höchstwert noch einmal übertroffen werden. Die hohe Zahl der Beschlagnahmungen ist aber nicht zwingend negativ zu bewerten, spricht sie doch auch für die ausgezeichnete Arbeit, die die Zollbeamten auf dem Flughafen in Schwechat Tag für Tag leisten, wie auch Finanzminister Eduard Müller hervorhebt: „Ich gratuliere den Zöllnerinnen und Zöllnern zu ihren neuerlichen Erfolgen im Kampf gegen den illegalen Zigarettenschmuggel.“ Dennoch haftet ein bitterer Beigeschmack an der positiven Bilanz.

Wien im Visier der Schmuggler
Denn der Wiener Flughafen wird von den Kriminellen vermehrt nicht nur für die Durchreise, sondern immer häufiger als Zielort genutzt. Die Zigaretten, die zum Großteil aus Armenien, Russland oder der Ukraine stammen, werden demnach nicht mehr in andere Länder weitergeschleust, sondern sind für den illegalen Weiterverkauf bei uns gedacht.

Neben Wien stehen vor allem Madrid, Barcelona, Lyon, Kopenhagen, Mailand, Warschau und Brüssel im Visier der Schwarzhändler. Vom Konsum der illegal eingeführten Tabakwaren ist jedenfalls abzuraten. Denn diese werden oft fragwürdig hergestellt, die Inhaltsstoffe sind häufig unbekannt und teilweise auch gefährlich.

Stefan Steinkogler und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Niederösterreich Wetter
17° / 25°
stark bewölkt
17° / 25°
einzelne Regenschauer
16° / 27°
wolkig
18° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter