Maggies Kolumne

Schattenseiten

Auch der Sommer hat sie! Und zwar für die zahlreichen Hunde, Katzen, Kleintiere und Exoten, die neben Parkbänken, in Waldstücken oder an Autoraststationen ausgesetzt werden. Jahr für Jahr gibt es unzählige traurige Schicksale dieser Art. Überforderung, finanzielle Probleme oder schlichtweg die anstehende Urlaubsreise sind nur ein paar „Begründungen“ der Tierbesitzer.

Die Anführungszeichen habe ich absichtlich gesetzt, denn das Aussetzen von Vierbeinern ist eine Straftat und ganz ehrlich: Es gibt IMMER eine andere Lösung! Mein Team und ich helfen Ihnen im Fall der Fälle, einen neuen Platz für Ihre Fellnase zu suchen. Es reicht eine einfache E-Mail an tierecke@kronenzeitung.at. Denn kein Lebewesen hat diese Momente voller Angst in einer unbekannten Umgebung verdient, wenn Herrchen oder Frauchen plötzlich verschwunden sind. Da draußen lauern Gefahren, und nicht jedes ausgesetzte Tier überlebt sein Martyrium. Das Verbot des Online-Handels mit Hunden und Katzen sowie des Verkaufs von Exoten auf Messen waren wichtige Schritte, um Tierleid zu verhindern. Denn wer sich ein Lebewesen spontan und unüberlegt „anschafft“, kommt schneller in die Situation, es dringend wieder loswerden zu wollen. Uns allen muss bewusst sein, dass die Entscheidung für Hund, Katz’ & Co eine Lebensentscheidung ist. Unsere Fellnasen befinden sich in absoluter Abhängigkeit von uns - lassen Sie uns bitte verantwortungsvoll damit umgehen und ihnen die Schattenseiten ersparen!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

PS: Mehr Informationen zum Thema finden Sie am Samstag im Blatt sowie auf www.krone.at/tierecke.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen