12.07.2019 07:15

Hoher Schaden

Zwei Anklagen nach Pleite von Pflegeheim-Kette

Einige Leser erinnern sich vielleicht noch: Im Jahr 2012 gab es eine fast unheimliche Serie an Insolvenzen im steirischen Pflegeheimbereich. Eine Pleite hat nun ein gerichtliches Nachspiel. Zwei Männer wurden von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft angeklagt; für beide gilt die Unschuldsvermutung.

Zehn Heime, darunter sieben in der Steiermark, betrieb die Gemeinsam statt Einsam GmbH zum Zeitpunkt der Pleite - mit insgesamt 370 Betten und 270 Mitarbeitern. Das rasche Wachstum wurde damals als Ursache für die finanziellen Turbulenzen genannt.

Mit den Gläubigern konnte man sich auf einen Sanierungsplan einigen. Dieser wurde laut Kreditschutzverband AKV auch abbezahlt. Das Unternehmen ist mittlerweile aufgelöst, die Heime sind in anderen Händen.

Staatsanwaltschaft sieht 350.000 Euro Schaden
Viele Jahre später dürfte es jetzt für zwei der damals Beteiligten ein gerichtliches Nachspiel geben: Einem ehemaligen Geschäftsführer wird von der Staatsanwaltschaft betrügerische Krida (Schaden: rund 350.000 Euro) und grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen (sie sollen um mehr als eine Million Euro umgefallen sein) vorgeworfen. Die Vorwürfe gegen den Zweitangeklagten lauten betrügerische Krida und Veruntreuung, die Schadenssumme ist mit circa 40.000 Euro aber wesentlich geringer.

Gegen drei weitere Personen wurden die Ermittlungen übrigens zur Gänze eingestellt. Die Anklage ist noch nicht rechtskräftig, ein Verhandlungstermin am Straflandesgericht Graz steht somit noch nicht fest.

Jakob Traby
Jakob Traby
Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich
Wegen Gesundheit
Beckenbauer in WM-Affäre nicht vernehmungsfähig
Fußball International
Im Führerhaus gefunden
Mordalarm um Fernfahrer (55) in Tirol
Tirol
„Ihr seid Bettler“
Arroganz-Anfall! Trezeguet beschimpft Polizisten
Fußball International
Am Flughafen Schwechat
Neuer Negativrekord bei geschmuggelten Zigaretten
Niederösterreich
Maggies Kolumne
Der kleine Unterschied
Tierecke
Wechsel zu Juventus
De Ligt: Ronaldo? „Keinen Unterschied ausgemacht“
Fußball International
Steiermark Wetter
14° / 29°
wolkig
15° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
heiter
14° / 28°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
stark bewölkt

Newsletter