Filmemacher:

Bad Ischler angelte sich Stephen King

Einfach mal dem weltberühmten Autor Stephen King ein Mail schreiben und fragen, ob man seine Geschichte verfilmen darf? Genau das hat der Bad Ischler Horrorfilmemacher Patrick Haischberger gemacht - und hatte Erfolg! Am Sonntag drehte er seinen Film „Rainy Season“ ab. Mit dabei: Thomas Stipsits und Fritz Karl.

Die Frage, wie er sich den berühmten Autor von Klassikern wie „Es“ geangelt hat, muss Patrick Haischberger dieser Tage oft beantworten: „Anfangs bekam ich auf meine Anfrage nur so ein Standard-Mail zurück, aber später schrieb mir King selbst, dass er mich gerne unterstützen würde. Er fand es cool, dass ich mich einfach getraut habe und meine Ideen gefielen ihm.

Film gerade abgedreht
Haischberger erhielt die Rechte für die Horror-Kurzgeschichte „Rainy Season“: „Ein abgelegenes Dorf, seltsame Bewohner, Menschenopfer - es war perfekt für mich.“ Der 33-jährige Filmemacher aus Bad Ischl sandte King sein Drehbuch: „Ich habe dreimal mit ihm telefoniert, da war ich natürlich sehr nervös. Aber er segnete alles ab, obwohl ich das Ende geändert habe.“ So konnten die Dreharbeiten in Ober- und Niederösterreich starten, für die Darsteller wie Thomas Stipsits oder Fritz Karl gewonnen werden konnten. Am Sonntag war Drehschluss: „Es war eine tolle Erfahrung, und Stipsits übertrifft für mich Jack Nicholson in ,The Shining’. Es war gut, ihn einmal aus der Komödie rauszureißen.“

Der Film hat im Herbst Vorpremiere im Hollywood Megaplex in Pasching, bevor er auch international an verschiedenen Filmfestivals gezeigt werden soll.

Trip auf die dunkle Seite
Der Horrorfilm ist das Lieblingsgenre von Haischberger, der sich als Kind heimlich die gruseligen Streifen aus Mamas Videothek schnappte: “Elementare Fragestellungen werden im Horrorfilm offener angesprochen. Außerdem braucht jeder Mensch ab und zu einen Trip auf die dunkle Seite - den liefere ich ihnen gerne."

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen