29.05.2019 11:56 |

Hat Privatunterricht

„Fortnite“-Profi (15) muss nicht mehr zur Schule!

So etwas kommt nicht alle Tage vor: In Großbritannien hat eine Mutter ihren 15-jährigen Sohn von der Schule abgemeldet, damit er als eSports-Profi im beliebten Multiplayer-Shooter „Fortnite“ Karriere macht. Um seine Ausbildung kümmern sich derweil nun Privatlehrer …

Der 15-jährige Benjy Fish kann sein Hobby zum Beruf machen und sich ganz der Vorbereitung auf die „Fortnite“-Weltmeisterschaft im Juli in New York widmen, bei der es um ein Preisgeld von rund 29 Millionen US-Dollar geht.

Mutter geweckt, als er 10.000 Pfund gewann
Der britischen Zeitung „Daily Mail“ erzählt der Bursche: „Anfangs dachte meine Mutter, ich sei gar nicht so gut - bis ich sie einmal tief in der Nacht aufgeweckt habe, um ihr zu erzählen, dass ich bei einem Wettbewerb gegen Top-Spieler aus ganz Europa 10.000 Pfund gewonnen habe.“

Der Erfolg hielt an: 25.000 britische Pfund (rund 28.000 Euro) hat Fish schon als „Fortnite“-Profi verdient, seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft mit einem Startgeld von 50.000 Pfund ist fix, zudem wurde der 15-Jährige von einem Profi-Team unter Vertrag genommen.

Nächtliches Training, schlechtere Noten
Mit dem „Fortnite“-Erfolg kamen allerdings Schwierigkeiten in der Schule. Weil er des Nachts so viel spielte, konnte sich Fish zuletzt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren und schrieb immer schlechtere Noten - bis die gleichzeitig als Managerin fungierende Mutter ihn von der Schule nahm, damit er sich aufs „Fortnite“-Training konzentrieren kann.

Um die Ausbildung des angehenden „Fortnite“-Profis kümmern sich seither Privatlehrer, die sich besser auf die „Fortnite“-Trainingszeiten in der Nacht einstellen und dem jungen Briten trotzdem eine solide Ausbildung angedeihen lassen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bundesliga im TICKER
LIVE! Berisha erhöht per Elfer auf 5:0 für Altach
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE: Rapid-Doppelschlag durch Ullmann und Badji
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter