24.05.2019 05:48 |

Nach „Krone“-Bericht

Häfen-Razzia: Kuriose Fundstücke in Graz

Nach dem „Steirerkrone“-Bericht über Häftlinge, die aus ihrer Zelle Bilder auf Facebook posteten, stand für das Justizministerium fest: Eine österreichweite Razzia muss her! Diese fand Mitte Mai auch statt. Die Justizanstalt Graz-Jakomini bekam am Donnerstag aber noch einmal Besuch von Polizisten - alle Zellen wurden „gefilzt“.

Häftlinge, die via Facebook aus der Zelle Bilder posteten – das konnten die Behörden nicht durchgehen lassen. Wie das Justizministerium bestätigt, fanden am 15. Mai, kurz nach unserer Berichterstattung, in allen 28 österreichischen Haftanstalten Durchsuchungen statt. „Sämtliche, den Insassen zugängliche Laptops bzw. Computer wurden abgenommen und auf missbräuchliche Verwendung hin untersucht“, heißt es.

Justizanstalt Jakomini wurde erneut „gefilzt“
Dem nicht genug, wurde gestern die JA Graz-Jakomini – von dort gingen die Facebook-Postings aus – erneut überprüft. 84 Justizwachebeamte, 67 davon aus sechs weiteren Justizanstalten, zwei Polizisten und ein Suchtmittelhund standen dabei im Einsatz. Um 7 Uhr startete die Aktion, bei der 88 Hafträume und 117 Insassen durchsucht wurden.

Und die Fundstücke waren zahlreich und teils kurios: acht Handys, acht Ladegeräte, vier USB-Sticks, achtmal Medikamente, zweimal unbekannte Substanzen, einmal Marihuana, drei Messer, eine Wasserpfeife, zwei Tattoo-Maschinen, sechs Verstecke (sogenannte Bunker), Bargeld, ein Schraubenzieher mit Schleifmaterial, ein Bund Kabelbinder. Zudem stellten die Beamten noch sieben Siegelbrüche bei Elektrogeräten fest. Nicht schlecht!

„Diese Durchsuchungen finden in unregelmäßigen Intervallen statt und sind für die Insassen nicht vorhersehbar“, sagt Britta Tichy-Martin, Sprecherin im Justizministerium.

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International
Steiermark Wetter
20° / 22°
leichter Regen
20° / 22°
bedeckt
20° / 23°
bedeckt
18° / 22°
leichter Regen
15° / 17°
bedeckt

Newsletter