Mo, 20. Mai 2019
25.04.2019 11:18

Rettung geglückt

Verwahrlostes Kaninchen zu Ostern ausgesetzt

Ein Lebewesen einfach so seinem Schicksal zu überlassen, ist an sich schon höchst verwerflich. Am Osterwochenende ein Kaninchen wie Abfall zu entsorgen, entbehrt zusätzlich nicht einer gewissen bitterbösen Ironie und ist schon ein besonders starkes Stück. So passiert am Karsamstag in Wiener Neudorf im Bezirk Mödling: Eine Passantin entdeckte einen Käfig mit einem Kaninchen, der dreist neben Mistkübeln abgestellt war. 

Die Dame nahm das Tier an sich und brachte es umgehend in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf. Bereits auf den ersten Blick fiel der unhygienische Zustand des Käfigs auf. Der Hase musste auf einer mehr als 15 Zentimeter hohen, harten Schicht aus Kot und Einstreu sitzen. Wie lange der Käfig nicht gesäubert wurde, lässt sich nur vermuten. Das Tier wurde im WTV sofort daraus befreit und ihm wurde umgehend Wasser und Nahrung angeboten, was es auch gierig annahm. Bei der tierärztlichen Untersuchung zeigte sich auch, dass nicht nur die Käfigpflege, sondern auch das Kaninchen selbst vernachlässigt wurde. Das Tier wies eine massive Fehlstellung der Schneidezähne auf, die weit aus dem Maul herausragten und dem Hasen auch die Nahrungsaufnahme sehr erschwerten.

Zahnbehandlung und „Pediküre“ für „Niki“
Eine regelmäßige Zahnpflege ist gerade bei Kaninchen das Wichtigste überhaupt. Auch die Krallen waren vom Kot verdreckt und wurden allem Anschein nach sehr lange nicht geschnitten. „Niki“, wie das unkastrierte Männchen mittlerweile heißt, bekam daher gleich eine Zahnbehandlung sowie eine „Pediküre“ und wurde zudem gegen Myxomatose (Kaninchenpest) und RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease, auch Chinaseuche genannt) geimpft. Ansonsten wies der Hasenherr zum Glück keine Beschwerden auf. Es dürfte sich bei Niki um ein blaues Rex-Kaninchen handeln, also um ein Rassetier. „Niki“ ist nun im Kleintierhaus des WTV untergebracht, wo er sich von dem Stress erholen darf und auf neue, liebevolle Besitzer wartet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International

Newsletter