11.04.2019 12:00 |

Geldstrafe

Auf Hundewelpen mit den Füßen brutal eingetreten

Ein Hundehalter misshandelt seinen Vierbeiner: Oft bleiben derartige Alltagsepisoden leider ohne Konsequenzen. Nicht für einen 55-Jährigen! Der gebürtige Türke soll beim Gassigehen in Innsbruck brutal auf den Staffordshire Terrier-Welpen seines Sohnes eingetreten haben. Dafür gab es für den Mann nun eine Geldstrafe.

„Ich habe gesehen, wie er mit volle Wucht - ähnlich wie bei einem Elfmeter im Fußball - auf den Hund eingetreten hat. Und das gleich an zwei verschiedenen Tagen“, erklärte am Mittwoch ein Hundebesitzer am Innsbrucker Landesgericht. „Marshall“, der kleine Hundewelpen, soll laut dem Passanten danach total verängstigt gewesen sein und den Schwanz eingezogen haben. Dem jungen Mann blieb nichts anderes übrig, als den 55-Jährigen anzuzeigen. „Ich wollte noch mit ihm reden. Aber er hat alles nur belächelt“, sagte der Zeuge vor Gericht. Der Angeklagte selbst stritt alles vehement ab. „Ich habe den Hund behandelt, wie wenn er mein eigenes Kind wäre“, meinte der Innsbrucker. „Ich hoffe nicht, dass Sie Ihre Kinder treten“, erwiderte Richter Andreas Mair, der von der Schuld des 55-Jährigen überzeugt war. Urteil: 1000 Euro Geldstrafe - die Hälfe davon bedingt - plus 150 Euro Gerichtskosten.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.