14.03.2019 13:00 |

„War wie ein Toyboy“

Über 52.000 Euro kassiert: War Liebe vorgegaukelt?

Sie war offenbar blind vor Liebe! Fast drei Jahre lang soll ein 29-jähriger Unterländer einer fast doppelt so alten Frau aus der Schweiz die Liebe vorgegaukelt und ihr mehr als 52.000 Euro aus der Tasche gezogen haben. „Ich stehe eben einmal auf ältere Frauen“, rechtfertigte sich der Mann nun in Innsbruck vor Gericht.

„Ich habe einfach ein gutes Herz. Aber ich war verliebt, naiv und blöd“, bereut die 57-jährige Schweizerin mittlerweile den damaligen Kurzzeitkellner in einem Innsbrucker Lokal überhaupt kennengelernt zu haben. „Ich habe ihm einfach vertraut und schon geglaubt, dass ich das Geld irgendwann wiederbekommen werde“, meinte die Eidgenossin, die ihren „Herzbuben“ auch auf Urlaube „einlud“ und für ihn sogar einen Kredit aufnahm. Schließlich habe er ihr immer wieder von Schulden und finanziellen Nöten geklagt. „Mein Sohn hat immer wieder versucht, mir die Augen zu öffnen. Aber ich habe nicht begriffen, dass er nur mein Geld wollte“, so die leicht beeinflussbare Frau, die aufgrund einer Manie auch einem weiteren Bekannten einfach so mehr als 10.000 Euro gab.

War Geld geschenkt?
„Ich war für sie eine Art Toyboy“, meinte der Angeklagte und versuchte dem Schöffensenat dann aber weiszumachen, dass er schon etwas für die Frau, die vom Alter her seine Mutter sein könnte, empfand. „Ich hatte auch jüngere Freundinnen, aber ich stehe eigentlich auf ältere“, so der 29-Jährige, der davon ausging, dass die über 52.000 Euro einfach geschenkt waren und er das Geld nie zurückzahlen müsse. Für weitere Zeugen – der Unterländer war auch angeklagt, weil er eine Ex-Freundin fast 72 Stunden lang bedrohte, schlug und nötigte, bei ihm zu bleiben – wurde der Prozess vertagt.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
Gewitter

Newsletter