24.02.2010 17:25 |

"Er war ein Monster"

Nach Lokalbesuch: 20-Jährige mitten in Graz vergewaltigt

"Vermutlich Türke, 16 bis 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, auffallend schlank mit auffallend dünnen Beinen" - so beschreibt eine 20-jährige Grazerin jenes "Monster" (Bild), das sie in der Nacht auf den 14. Februar verfolgt und im Hinterhof eines Hauses in der Elisabethinergasse vergewaltigte.

Die Frau hatte am Samstagabend ein Lokal besucht und befand sich gerade auf dem Heimweg, als sie kurz nach 3 Uhr früh "zwei türkischstämmige Burschen" verfolgten. Die Grazerin wollte davonlaufen, aber sie hatte nicht den Funken einer Chance.

Haare zu Schachbrettmuster rasiert
Einer der "Typen" - seine dunklen Haare waren an der rechten Kopfseite zu einem Schachbrettmuster rasiert - zerrte sie in einen Hinterhof und fiel dort über die wehrlose Frau her. Dann rannte der Täter davon. Sein Opfer erinnert sich auch daran, dass ihr Peiniger eine goldene Gliederhalskette und an den Ohrläppchen viereckige, glitzernde Ohrstecker trug.

Polizei bittet um Hinweise
Am Dienstag veröffentlichte das Landeskriminalamt nun das Phantombild des Täters und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung (Telefonnummer: 050133/60-3333).

Weil in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und beleidigende, rassistische und diskriminierende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, die Kommentar-Funktion bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Steiermark Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 16°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
leichter Regen
14° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 16°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter