15.02.2019 14:37 |

Die Supernase

Alpina B7: Dieser Siebener-BMW läuft 330 km/h!

Wenn schon, denn schon! Also: Wenn schon überdimensionale BMW-Nieren, dann auch ebenso überdimensionale Motorleistung. BMW hat es beim Facelift der Siebener-Reihe bekanntlich etwas zu gut gemeint in Sachen Nierenvergrößerung, Haustuner Alpina lässt mit der neuen Version des B7 die gewöhnungsbedürftige Optik in den Hintergrund treten, allerdings unauffälliger, denn es bleibt bei 608 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h, aber der V8-Motor kommt brachialer zur Sache.

In 3,6 Sekunden schnalzt der gedopte Münchner von 0 auf 100 km/h, bis 200 km/h vergehen lediglich weitere 8,3 Sekunden, das ist 0,1 bzw. insgesamt 0,6 Sekunden schneller als vorher. Wobei wir eines nicht vergessen dürfen: Es handelt sich hier weiterhin um eine höchst luxuriöse Limousine mit einem Eigengewicht von 2100 kg (nach DIN).

Die Leistungseckdaten blieben zwar unverändert, aber der B7 gibt seine Power schon bei geringeren Drehzahlen ab: 608 PS bei 5500 statt 5750/min sowie ein maximales Drehmoment von 800 Nm bei 2000 statt erst bei 3000 Touren - aber dennoch auf einem Plateau bis 5000/min. Zum Vergleich: Die Serienversion des BMW 750i xDrive kommt auf 530 PS und 750 Nm (ab 1750/min.). Der Normverbrauch des B7 ist allerdings auch höher: 11,6 statt 9,5 l/100 km. Allerdings dürfte das in der Realität wiederum anders aussehen, denn der realistischere WLTP-Wert liegt bei nur 11,9 l/100 km.

Das Fahrwerk des B7 kombiniert modernste Technologien und eine spezielle Hard- und Software-Abstimmung für wahlweise besonderen Reisekomfort oder ausgeprägte Fahrdynamik. Elektronisch verstellbare Dämpfer, Luftfederung, aktive Wankstabilisierung und eine mitlenkende Hinterachse liefern ein ungewöhnliches Maß an Agilität im Segment der Luxuslimousinen.

Das Fahrwerk senkt sich im Modus Sport+ oder grundsätzlich bei 230 km/h automatisch um 15 mm ab.

Im Interieur vermitteln dezente Alpina-Details, feinste Materialien und hochwertige Verarbeitung ein besonders luxuriöses Ambiente. Für persönliche Wünsche bietet die Alpina-Meistermanufaktur einen nahezu grenzenlosen Gestaltungsspielraum für individuelle Polsterungen. Das weiterentwickelte vollfarbige digitale Instrumentendisplay erscheint im neuen Alpina-Design, je nach Fahrmodus klassisch oder sportlich, und ist vernetzt mit den modernsten Kommunikations- und Connectivity-Funktionen.

Die Serienausstattung des neuen BMW Alpina B7 ist besonders umfangreich. Modernste Infotainment- und Navigationssysteme sowie Komfort- und Sicherheitssysteme - wie zum Beispiel der Driving Assistant Professional - sind grundsätzlich an Bord.

Ab Juli wird der überarbeitete BMW Alpina B7 ausgeliefert, Preis in Deutschland: 154.800 Euro. In Österreich: 206.400 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter