28.01.2019 12:47 |

„Collection #2 - #5“

2,2 Milliarden gehackte Accounts ins Web gesickert

Wenige Tage nach dem Fund einer Datenbank mit 773 Millionen E-Mail-Adressen und Passwörtern, die im Laufe der Jahre von Hackern erbeutet wurden, sind nun sogar noch mehr Zugangsdaten im Netz aufgetaucht. Zur „Collection #1“ gesellen sich die Nummern zwei bis fünf, die gemeinsam mit dem ersten Fund in Summe 600 Gigabyte groß sind und 2,2 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter enthalten.

Es handelt sich - wie auch beim ersten Fund - um eine Sammlung von Benutzerdaten, die im Laufe der Jahre von Hackern zusammengetragen wurden, berichtet „Heise Security“. Weil die Datenbanken insgesamt rund 600 Gigabyte groß sein sollen und bei einem einschlägigen One-Click-Hoster kursieren, seien sie für Cyberkriminelle ein besonders gefundenes Fressen.

Online-Tool prüft, ob Sie betroffen sind
Wer überprüfen möchte, ob seine E-Mail-Adresse in den Hacker-Datenbanken enthalten ist, kann dies mit einschlägigen Online-Tools machen. So enthält der Benutzerdaten-Check des deutschen Hasso-Plattner-Instituts (HPI) bereits alle nun durchgesickerten Benutzerdaten. Wer seine Mailadresse dort vorfindet, sollte bei mit der Adresse verknüpften Accounts schleunigst sein Passwort ändern.

Der neue Datensatz ist nur rund eine Woche nach der ersten Datenbank voller E-Mail-Adressen und Passwörter entdeckt worden. Die erste Datenbank wurde von einem Microsoft-Mitarbeiter entdeckt, der mit „Have I Been Pwned“ einen ähnlichen Service zur Identifikation gehackter E-Mail-Adressen betreibt wie das HPI. Die neu entdeckten Datensätze waren beim Verfassen dieses Artikels noch nicht darin enthalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol