25.01.2019 07:30 |

Zweiter Durchschlag

Koralmtunnel: Es fehlen nur noch vier Kilometer

Im Vorjahr wurde in der Südröhre des Koralmtunnels der historische Durchschlag gefeiert, in der parallel verlaufenden Nordröhre ist noch ein wenig Geduld gefragt: Vier Kilometer muss sich die gigantische Tunnelbohrmaschine „Kora“ noch durch den Berg wühlen.

Während die beiden von steirischer Seite angerückten, jeweils 10.000 PS starken Tunnelbohrmaschinen namens „Mauli“ ihre Arbeit schon beendet haben (die Herstellung des Innenausbaus ist bereits voll angelaufen), ist „Kora“ auf der Kärntner Seite weiter im Einsatz.

Wie lange sie für die noch fehlenden vier Kilometer brauchen wird, lässt sich schwer abschätzen, heißt es bei den ÖBB. Man ist ein gebranntes Kind, blieben die riesigen Bohrköpfe in der Vergangenheit doch schon mehrmals im widerspenstigen Gestein stecken und mussten mühsam händisch befreit werden.

Sechslängster Eisenbahntunnel der Welt
Auf Anfrage der FP legen die ÖBB beeindruckende Zahlen zum Jahrhundertprojekt Koralmbahn vor. So sind bereits vier Milliarden Euro (von insgesamt 5,3 Milliarden) verbaut oder beauftragt. 800 Personen sind direkt mit dem Bau des Tunnels beschäftigt, Die ersten Züge sollen 2025 durch den 33 Kilometer langen Eisenbahntunnel, den sechstlängsten der Welt, rollen.

„Die Umsetzung des Koralmbahn-Projekts ist ein verkehrspolitischer Meilenstein. Dieser Bau hat nicht nur infrastrukturell enorm positive Auswirkungen, sondern fördert auch die heimische Wirtschaftsentwicklung. Besonders erfreulich ist, dass die Steiermark vom Jahrhundertprojekt Koralmbahn massiv profitieren wird“, so FPÖ-Nationalratsabgeordneter Hannes Amesbauer, der Mitglied im Verkehrsausschuss des Parlaments ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 21°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter