Suche am Krippenstein:

Im Schneechaos gingen zwei Skifahrer verloren

Zwei vermisste Skifahrer musste die Bergrettung bei dichtem Schneefall, Wind und „White Out“ am Krippenstein suchen. Sie waren ihren Partnern im Schneechaos abhanden gekommen. Zum Glück konnten die Verirrten unverletzt gefunden werden.

Eine Gmundnerin (65) galt als vermisst, weil ihr Ehemann sie auf der Piste aus den Augen verloren hatte. Er fuhr ins Tal und schlug Alarm.

Orientierung verloren
Auch ein Münchner (40) ging verloren, der mit einem Skifahrer und einem Schneeschuh-Wanderer zur Gjaidalm gehen wollte. Er verlor auf der Piste bei der Kreuzung zur Talstation Sessellift vollkommen die Orientierung. Weil er nicht auf der Alm auftauchte, schlug seine Ehefrau Alarm.

Beide gerettet
Die Bergretter aus Obertraun und die Seilbahnmitarbeiter suchten das Duo, das etwa zeitgleich wie vom Erdboden verschluckt worden war. Zum Glück konnten die beiden Verirrten unverletzt gefunden und ins Tal, beziehungsweise zu ihren wartenden Partner gebracht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol