05.01.2019 16:29 |

Nach fast acht Jahren

Gottfried Küssel wird aus Haft entlassen

Der wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung verurteilte Rechtsextremist Gottfried Küssel wird Ende nächster Woche nach fast acht Jahren aus der Haft in der Justizanstalt Wiener Neustadt entlassen, wie Ö1 am Samstag berichtete. Laut Anwalt Michael Dohr war Küssel seit Anfang 2017 Freigänger und arbeitete tagsüber im Vertrieb einer Getränkefirma.

Küssel war 2013 aufgrund seiner Umtriebe als Initiator der neonazistischen Homepage alpen-donau.info wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung ursprünglich zu neun Jahren, später reduziert zu sieben Jahren und neun Monaten Haft, verurteilt worden.

„Führender Kopf der rechten Szene“
Bei der Strafzumessung waren elf teilweise einschlägige Vorstrafen - darunter eine elfjährige Freiheitsstrafe für nationalsozialistische Wiederbetätigung aus dem Jahr 1994 - sowie der Umstand erschwerend gewesen, dass er „der führende Kopf der österreichischen rechten Szene“ sei, wie damals Richterin Martina Krainz festhielt.

Verzichtete auf elektronische Fußfessel
Seine Strafe hat Küssel nun abgesessen - die Möglichkeit, eine elektronische Fußfessel zu beantragen, habe sein Mandant nicht wahrnehmen wollen, erklärte Anwalt Dohr. Küssels Anträge auf vorzeitige Haftentlassung waren vom Oberlandesgericht Wien abgelehnt worden, sein Anwalt erreichte jedoch die Strafreduktion.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.