04.01.2019 07:00 |

Wegen der Musik

Polizei-Einsatz bei Silvestermarkt in Hallein

Eine Feier am Halleiner Bayrhamerplatz endete zum Jahreswechsel mit einem Einsatz der Polizei: Der Tourismusverband hatte zwar eine behördliche Bewilligung eingeholt. Für das Spielen von Musik hätte es aber eine Veranstaltungsgenehmigung gebraucht. Bürgermeister Max Klappacher versuchte noch die Feier zu retten.

„Man kann jetzt darüber streiten inwieweit die Musik im Rahmen dieser marktrechtlichen Bewilligung genehmigt ist oder nicht“, so Bürgermeister Klappacher.

Der Diskussionspunkt: Straßenkünstler dürfen beispielsweise auch bei Märkten Musik machen, das Abspielen von Hits durch einen DJ war aber offenbar zuviel.

Die Polizei musste eingreifen, weil Lärmbeschwerden vorlagen. Klappacher: „Man hat mich dann darüber informiert und ich bin dazugekommen.“ Retten konnte er die Party nicht mehr, die Musik musste abgedreht werden. Regen und Kälte hatten die Stimmung aber ohnehin bereits getrübt. Klappacher: „Für die Standler war es schade. Alle haben sich viel Mühe gegeben.“ Bei seinem Schlichtungsversuch geriet der Bürgermeister selbst kurz in die Kritik. Es wurden aber alle Streitigkeiten beigelegt.

Bei nächsten Jahreswechsel will er schon im Vorfeld unterstützen. Alle nötigen Bewilligungen sollen dann aufliegen. Klappacher: „Es muss doch möglich sein, in Hallein zu feiern.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Lazaro wieder Ersatz
1:0! Conte-Revolution? Inter stürzt Juventus
Fußball International
Kolumne „Im Gespräch“
Eine Lücke, die verbindet
Life
„Pflege-daheim-Bonus“
ÖVP will 1500 Euro Bonus für häusliche Pflege
Österreich
Live in der Primetime
Die „Krone“-Elefantenrunde
Medien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter