Di, 22. Jänner 2019

Geologe klärt auf

12.12.2018 11:21

Felssturz-Serie in Tirol: Das sind die Gründe

Regenschauer, Trockenheit, Schneefall, Frost - das ständige Hin und Her beim Wetter setzt den Tiroler Bergen ordentlich zu! Bemerkbar macht sich dies oft mit Felsstürzen, Steinschlägen und Hangrutschungen wie zuletzt etwa in Kufstein, Stans oder Fließ. Sofern keine Kälteperiode mit wenig Niederschlag kommt, könnte sich die Serie solcher Naturereignisse fortsetzen...

„Wir haben nun in etwa dieselbe Situation wie im Vorjahr zu dieser Zeit. Ab Juli 2017 war es in Tirol sehr niederschlagsreich. Im Dezember kam es schließlich durch den ständigen Wechsel von Warm- und Kaltfronten gepaart mit Regen- und Schneefällen zu besonders vielen Ereignissen“, erklärt Landesgeologe Gunther Heißel im Gespräch mit der „Krone“.

Heftig traf es damals vor allem die Gemeinde Vals, wo es am Heiligen Abend wegen eines verheerenden Felssturzes Großalarm gab. Alles in allem donnerten an die 120.000 Kubikmeter Geröll ins Tal - die Landesstraße wurde bis zu acht Meter hoch verschüttet. Im Ort selbst sprach man damals von einem „Weihnachtswunder“, da es keine Verletzten oder gar Tote gab. Nur wenige Minuten zuvor hatten mehrere Kids, die mit ihren Eltern am Heimweg von der Kinder-Mette waren, die Stelle passiert.

„Extreme Trockenheit“
Dann folgte ein niederschlagsarmer und heißer Sommer. „Von April bis Ende November war es in Tirol extrem trocken, was sich letztendlich stark auf die Bodenbeschaffenheit auswirkte“, schildert Heißel und ergänzt: „Nach den jüngsten Niederschlägen begann sich der Boden wieder mit Wasser anzureichern. Wegen des Frost-Tau-Wechsels kommt es nun wieder vermehrt zu solchen Naturereignissen.“

Von Kufstein bis Fließ
Beispiele gab es in den vergangenen Tagen genügend:

  • In Kufstein stürzten Montag Abend gegen 20 Uhr mehrere Felsbrocken auf die B173 Eibergbundesstraße.
  • Knapp eine Stunde später kam es auf der L215 nahe des Schlosses Tratzberg zu einem Steinschlag. Ein Autolenker (23) übersah die Steine und einen Baumstamm und krachte dagegen. Er wurde leicht verletzt.
  • Bereits am Montag Vormittag war die L76, Landecker Straße, bei Fließ Schauplatz eines Felssturzes. Ein Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt.
  • Am Freitag lösten sich in Sölden oberhalb einer Gemeindestraße rund 30 Kubikmeter Gestein.
  • Und Donnerstag wurde die Tuxer Landesstraße zwischen Lanersbach und Juns mit Geröllmassen verlegt.

Sollte es mit dem Frost-Tau-Wechsel so weiter gehen, sei jederzeit mit weiteren solchen Ereignissen zu rechnen. „Wenn eine längere Kälteperiode mit wenig Niederschlag kommt, wird die Wahrscheinlichkeit geringer“, sagt Heißel.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Barcelona-Superstar
Unfassbar: Messi schnappt sich auch „Joker“-Rekord
Fußball International
Traumduo mit Hoffer
Aufstieg als „Trostpflaster“ für Rubin Okotie
Fußball International
Blutige Mordserie
5 Frauen, die mitten aus dem Leben gerissen wurden
Niederösterreich
Alabas Kitz-Eindrücke
„Die Typen können nicht dicht sein!“
Wintersport
„Krone“-Fußballerwahl
Herzog: „Ich würde Marko die Stimme geben“
Fußball International
Knauß über Kitzbühel
„Ich hatte Angst!“ - Ein Ritt auf der Glasplatte
Wintersport
Tirol Wetter
-8° / 0°
heiter
-10° / -1°
heiter
-9° / -1°
heiter
-10° / -2°
heiter
-9° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.