Do, 13. Dezember 2018

Mikro war an

27.11.2018 16:02

15-Jährige vergewaltigt: PlayStation streamte Tat!

Ein 18-Jähriger im US-Bundestaat Florida muss sich vor Gericht Vergewaltigungsvorwürfen stellen, nachdem er offenbar die Vergewaltigung einer 15-Jährigen über den Sprachchat seiner PlayStation ins Netz übertragen hat. Ein anderer Gamer, mit dem er gerade „GTA“ gespielt haben soll, soll die Tat gemeldet haben. Für den 18-Jährigen klickten die Handschellen.

Wie der US-amerikanische Lokalsender FOX 26 berichtet, ereignete sich die Tat bereits im Juni in der Küstenstadt New Port Richey im Bundesstaat Florida. Zur Anklage kam es allerdings erst jetzt. Dem 18-jährigen Daniel Enrique Fabian werden anzügliches Verhalten und der sexuelle Übergriff auf eine Minderjährige zur Last gelegt. Er sitzt derzeit im Gefängnis, die Kaution wurde auf 30.000 US-Dollar (rund 26.500 Euro) festgesetzt.

Gemeldet hat die Tat offenbar ein anderer Gamer, mit dem der 18-Jährige bis kurz vor der Tat online „Grand Theft Auto“ gespielt hatte. Als sich der 18-Jährige mit einem seichten Kommentar, er werde jetzt mit einem Mädchen Sex haben, das gleich vorbeikommt, aus dem Voicechat verabschiedete, ließ er die Audioaufzeichnung laufen.

Mitspieler hörte weinendes Mädchen über Sprachchat
Der andere Gamer wurde wenig später akustisch Zeuge der Tat, hörte im Playstation-Sprachchat eine weinende junge Frau mehrfach „Nein“ sagen. 15 Minuten später kam der 18-Jährige zurück und spielte weiter, als sei nichts gewesen - bis wenig später die Polizei vor der Tür stand und ihn abführte.

Das Opfer bestätigte später die Vergewaltigungsvorwürfe, eine medizinische Untersuchung untermauerte diese ebenfalls. Dem Bericht zufolge hatte der andere Gamer die Polizei alarmiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.