Mo, 19. November 2018

Mann schwer verletzt

04.11.2018 14:41

Brummi-Fahrer (44) von Berufskollegen verdroschen

Brummi-Fahrer gegen Brummi-Fahrer! In Wörgl eskalierte am Samstag Abend ein Streit unter Fernfahrern. Zwei Berufskollegen verprügelten einen Ukrainer (44) und verletzten ihn schwer. Auch ein Landsmann (29), der dem 44-Jährigen zur Hilfe eilen wollte, wurde attackiert. Die mutmaßlichen Täter wurden geschnappt.

Ein „Ländermatch“ zwischen Ukrainern und Bulgaren endete in der Nacht auf Sonntag auf einem Firmenparkplatz in Wörgl blutig. Gegen 22.20 Uhr wurde ein Ukrainer von zwei zunächst unbekannten Männern mit brutalen Schlägen und Tritten regelrecht malträtiert.

Mit Kieferbruch ins Spital
Sein 29-jähriger Landsmann wurde rasch auf die Prügelorgie aufmerksam und wollte dem Opfer helfen. Doch auch er wurde von den beiden Angreifern attackiert. „Der Mann konnte leicht verletzt in eine Tankstelle flüchten“, heißt es von Seiten der Polizei. Der 44-Jährige erlitt hingegen einen Kieferbruch und musste schwer verletzt ins Kufsteiner Spital gebracht werden.

Bulgaren waren zu laut
Nachdem eine Fahndung zunächst ohne Erfolg verlief, konnten zwei verdächtige Bulgaren (36, 31) gestern Mittag in Wörgl festgenommen werden. Der Grund für die Rauferei: Der müde 44-Jährige hatte sich zuvor offenbar bei seinen beiden Berufskollegen beschwert, weil sie zu laut waren und er schlafen wollte. Alkohol war auch im Spiel. „Einer der beiden Bulgaren ist dann sofort aufgestanden und hat dem Ukrainer ins Gesicht geschlagen“, erklärt ein Beamter der Polizei Wörgl. Dann gingen beide auf den 44-Jährigen los. Ein mitgeführtes Messer kam nicht zum Einsatz.

Eine Flucht war für die Bulgaren übrigens fast unmöglich. Sie waren aufgrund des Wochenendfahrverbotes am Parkplatz regelrecht „gefangen“.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Milliardär zu Besuch
Kurz und Soros sprachen über Migration und CEU
Österreich
Neuen Namen gefunden
Klub der Liste Pilz heißt ab sofort JETZT
Österreich
Sieben Siege für Foda
ÖFB-Team war heuer so gut wie seit 36 Jahren nicht
Fußball International
Nations League
„Fest beim Absteiger!“ Holland verhöhnt Deutsche
Fußball International
Flusskreuzfahrt
Städte am Strom - eine Donau-Reise!
Reisen & Urlaub
Happy End für Familie
Zugstopp ermöglicht: ÖBB-Schaffner zeigte Herz
Niederösterreich
Das Sportstudio
Schlager top, Matt hilft Hirscher & Becker jubelt
Video Show Sport-Studio
Supersüße Fotos
Hier kuschelt Prinz Charles mit Enkerl Louis
Video Stars & Society
„Das wahre Glück“
Die getrennten Muchas sind wieder zusammen
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.