Di, 16. Oktober 2018

Einschleichdiebe

06.10.2018 22:48

Rumänen baten betagte Dame um ein Glas Wasser

Immer wieder neue Tricks, vor allem bei älteren Menschen, haben Einschleichdiebe auf Lager. So baten ein Mann und eine Frau Samstagnachmittag eine 89-jährige vor ihrem Haus in Feistritz im Rosental sitzende Frau um ein Glas Wasser. Aufgrund ihrer Bewegungseinschränkung gewährte sie den beiden Personen Zutritt zum Haus. Zum Glück kam die Schwiegertochter der alten Dame vorbei und traf die beiden Personen auch schon im Schlafzimmer an. Nachdem sie die beiden aus dem Haus gewiesen hatte, verständigte sie die Polizei, die die beiden Rumänen ausfindig machen konnte. Sie wurden einvernommen und angezeigt.

Da sie sich selbst ein Glas Wasser holen wollte, gewährte die 89-Jährige der Frau und dem Mann Zutritt zum Haus. Nachdem sie ihrer zufällig verbeigekommenen Schwiegertochter davon erzählte, konnte diese die beiden Personen im Schlafzimmer antreffen, wobei die Frau gerade einen Ring auf die Kommode zurücklegte. Nachdem die Schwiegertochter die beiden Personen aus dem Haus gewiesen hatte, verständigte sie die Polizei. Die beiden verdächtigen Personen, eine 21-jährige Frau und ein 18-jähriger Mann aus Rumänien, konnten im Zuge einer örtlichen Fahndung ohne Diebesgut angehalten und einvernommen werden. Sie werden angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.