Mi, 24. Oktober 2018

Nassereith

17.09.2018 19:16

Brücke brach unter Gewicht eines Lkw zusammen

Montagmittag fuhr ein 31-jähriger Einheimischer mit einem Lkw über eine Holzbrücke in Nassereith, als diese plötzlich unter ihm wegbrach. Der Lkw blieb zwischen den Brückenfundamenten hängen, allerdings riss der Treibstofftank auf und 70 Liter flossen in den darunterliegenden Bach.

Um 12.35 war der Mann mit einem mit Baustämmen beladenen Lkw auf einem Forstweg vom Tegestal in Richtung Nassereith unterwegs. Als er dabei über ein Holzbrücke fuhr, brach die aus bisher unbekannter Ursache unter ihm zusammen. Das Fahrzeug blieb zwischen den Brückenfundamenten hängen. „Dabei wurde der Treibstofftank des Lkw aufgerissen und 70 Liter Treibstoff flossen in den darunter liegenden Tegesbach“, heißt es von Seiten der Polizei.

Umweltschaden noch nicht abschätzbar
Die verständigte Freiwillige Feuerwehr Nassereith errichtete umgehend eine Ölsperre am Beginn des Tegestales. Die Feuerwehren Tarrenz und Imst errichteten zudem weitere Sperren im Bereich der Pigerbachbrücke in Tarrenz. Am Fahrzeug und an der Brücke entstand erheblicher Sachschaden. „Inwieweit es zu einer mittelfristigen bzw. nachhaltigen Umweltbeeinträchtigung gekommen ist, kann derzeit noch nicht angeführt werden“, schildert die Polizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.