Do, 17. Jänner 2019

Nach Zerstörung

21.08.2018 14:05

Trampender „hitchBOT“ findet letzte Ruhe im Museum

Früher reiste er per Daumen Tausende Kilometer weit, jetzt hat der trampende Roboter in Ostwestfalen sein wohl letztes Zuhause gefunden: hitchBOT ist ins Computermuseum Heinz-Nixdorf-Museumsforum (HNF) nach Paderborn gezogen. Seit Dienstag ist er als Dauergast im neu gestalteten Bereich für Mediengeschichte zu sehen, wo Besucher Selfies mit ihm machen können.

2013 hatte ein Team aus Wissenschaftlern den hitchBOT auf eine Reise quer durch Kanada geschickt. Ein baugleicher Zwilling reiste 2015 durch Deutschland, die Niederlande und die USA. Dutzende Autofahrer nahmen ihn immer wieder mit. Das soziale Experiment kreiste um die Frage, wie Menschen auf Roboter reagieren.

Während seiner Reise informierte der Roboter in sozialen Netzwerken über seine Erlebnisse. Den Botschaften und Fotos der simplen, sprechenden Konstruktion aus einem Eimer und Schwimmnudeln als Körper, Tablet und Mini-PC als Steuerung folgten Zehntausende auf Twitter, Facebook und Instagram. „Er ist auch Symbolobjekt für diese populären und rasch wachsenden Social-Media-Plattformen geworden“, sagte HNF-Geschäftsführer Jochen Viehoff.

Ausgestellt ist die zweite, allerdings nicht mehr voll funktionsfähige Version des Roboters. Auf seiner letzten Reise war hitchBOT zerstört und geplündert worden. Ohne sein technisches Innenleben wurde er nun für die Ausstellung restauriert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leihe nach Düsseldorf
Markus Suttner kehrt nach Deutschland zurück
Fußball International
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache gegen Fußi vor Gericht
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.