Di, 25. September 2018

Spanien gegen Italien:

09.08.2018 21:00

Länderkampf im Murtal

Die MotoGP wird traditionell von Spanien und Italien beherrscht, denn gleich 13 der 16 Weltmeister-Titel gingen an die beiden Biker-Erzrivalen. Nach zwei Siegen der „Azzurri“ wollen in Spielberg nun aber wieder die Iberer jubeln.

Spanien oder Italien - wer sonst? Seit ihrer Gründung 2002 steht die MotoGP im Zeichen der beiden Motorrad-Supermächte, die sich auch in Spielberg den Sieg ausmachen werden: Siebenmal in den letzten acht Jahren holten die Iberer den Titel (viermal Marc Márquez, dreimal Jorge Lorenzo), sechsmal jubelten die Tifosi dank Valentino Rossi. Nur drei WM-Titel gingen an Australien (Casey Stoner 2) und die USA (Nick Hayden).

Die beiden Länder stellen 13 der 24 Fahrer (8 Spanier, 5 Italiener), fünf Rennställe (Angel Nieto, Reale Avintia aus Spanien, Ducati, Pramac und Aprilia aus Italien), sechs Rennstrecken (Jerez, Barcelona, Aragon, Valencia bzw. Mugello, Misano) und die größten Talente: 13 Spanier und 18 Italiener fahren in Moto 2 und 3. Der internationale Verband Dorna und Präsident Ezpeleta sind in Madrid daheim.

Die Supermächte dominieren auch die Top Fünf der Saisonrangliste: Márquez führt vor Rossi, Dovizioso, Vinales und Lorenzo. Nur in zwei der 10 Rennen heuer kamen Fahrer aus anderen Nationen aufs Podium: Siebemal siegte Spanien (Márquez 5, Lorenzo 2), zweimal Italien (Dovizioso). Nur in Argentinien brach der Brite Cal Crutchlow mit dem Sieg die Vormacht.

In Spielberg regierten zuletzt mit Iannone (2016) und Dovizioso (2017) die Italiener - Weltmeister Márquez aber ist heiß: Er will erstmals im Murtal gewinnen. Wie Legende Valentino Rossi...

Volker Silli
Volker Silli

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.