Di, 14. August 2018

Videos, Foto & Co

23.06.2018 10:07

„Kärntner Krone“ begleitet Radrenntour FUGA live!

Heute ist es soweit: Die FUGA 300 startet um Punkt 7 Uhr früh auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe unterhalb des Großglockners. Und ein „Krone“-Team ist mit dabei und wird bis 18 Uhr online und auf Facebook berichten, wie es den 100 Hobby-Rennradfahrern auf ihrer 300 Kilometer langen Reise durch Kärnten und Slowenien bis nach Grado an der italienischen Adria-Küste ergeht. Also, klicken Sie rein!

Die Aufregung ist bei den Teilnehmern groß, denn nur wenige von ihnen haben bis dato die stolzen 300 Kilometer an nur einem Tag am Tacho stehen. Doch gemeinsam in einer FUGA, wie im Rennradsport die Fluchtgruppe genannt wird, radelt es sich leichter und schneller.

Denn mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h geht’s in Richtung Meer. Neben der Streckenlänge und der hohen Geschwindigkeit wartet auf die Teilnehmer bei der FUGA 300 noch eine weitere Herausforderung, die Temperatur. „Für frühmorgens wurden Temperaturen um den Gefrierpunkt prognostiziert“, sagt Radkoordinator Paco Wrolich von der Kärnten Werbung: „An der Adria erwarten uns dann 27 Grad.“

Es wird auf alle Fälle spannend. Videos und Interviews gibt’s ab 7 Uhr laufend auf  - also, reinklicken.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.