Di, 17. Juli 2018

Lenker war Kärntner

22.06.2018 09:47

89-Jähriger in Lienz von Auto mitgeschleift

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Spittal hat in Osttirol einen 89-Jährigen mit einem Firmenwagen angefahren und ein paar Meter mitgeschleift. Der Nikolsdorfer wurde dabei schwer verletzt.

Der 89-Jährige hatte auf einem Firmenareal in Nikolsdorf bei den Arbeiten zugesehen. Der Kärntner war erst mit Reparaturarbeiten beschäftigt gewesen, danach verstaute er sein Material im Firmenfahrzeug und stieg ein.

Dann stieß er zurück. Dabei hat er den Mann übersehen, der hinter seinem Fahrzeug stand. Er stieß ihn zu Boden. Der Osttiroler blieb mit seinen Kleidern an der Hinterachse hängen und wurde einige Meter mitgeschleift.  Ein Polizist: „Der Lenker bemerkte erst ein Geräusch und sah dann die Kappe des Herrn auf dem Boden liegen. Er setzte sofort die Rettungskette in Gang.“

Die Freiwilligen Feuerwehren Nikolsdorf und Lienz mussten das Fahrzeug anheben, damit der Verletzte geborgen werden konnte. Der Rettungshubschrauber „Christophorus 7“ brachte ihn ins Bezirkskrankenhaus Lienz. 

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.