Di, 17. Juli 2018

Synaptics im Visier

20.06.2018 09:51

Zulieferer will Abhängigkeit von Apple reduzieren

Der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor erwägt eine Übernahme der US-Technologiefirma Synaptics. Die Gespräche und eine umfangreiche Prüfung (due diligence) im Zusammenhang mit einem möglichen Erwerb von Synaptics sollten fortgesetzt werden, teilte der schwäbisch-englisch Chiphersteller mit.

Ziel sei es, das Wachstum im Bereich Internet der Dinge (IoT) zu beschleunigen und die Position des Unternehmens auf dem Mobiltelefonmarkt weiter zu stärken. Es bestehe keine Sicherheit, dass eine Transaktion zustande komme.

Ein Kauf würde der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und anderen Abschlusskonditionen unterliegen. Dialog geht davon aus, dass eine Transaktion in bar bezahlt würde, hauptsächlich finanziert aus Barmitteln und Fremdkapital. Mit einem solchen Deal könnte das im TecDax notierte Unternehmen Experten zufolge seine zuletzt wirtschaftlich problematische Abhängigkeit von Apple verringern.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.