Di, 23. Oktober 2018

„Krone Steirerwadln“

24.05.2018 20:03

Radler erobern den Red Bull Ring!

Am Sonntag (27. 5.) sind nicht die flotten Formel 1-Fahrer die Helden des obersteirischen Red Bull Rings, sondern kleine und große Drahtesel-Freunde aus dem ganzen Land: auf zum großen „Krone Steirerwadln“!

Einzige Voraussetzung: Man braucht ein Fahrrad oder ein E-Bike. All jene, die erst am Sonntag wissen, ob sie am Ring-Radln, der Rad-Attacke oder der E-Bike-Challenge teilnehmen können, können sich noch direkt vor Ort anmelden - in letzter Minute quasi.

Wer nicht dabei ist, ist allerdings selbst schuld, denn Skistar und „Mr. Millionenshow“ Armin Assinger und ein tolles Organisationsteam haben auch heuer ein spannendes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt! 

So wird das „Krone Steirerwadln“ zu einem bunten Radfest für Jung und Alt, also noch familienfreundlicher. Mit dabei sein darf jeder ab dem 19. Lebensjahr (ab 16 Jahren in Begleitung eines Elternteiles).

DER HIT: Die „Krone“ macht es möglich, dass jeder - vom Kind bis zur Omama - den Ring hautnah und kostenlos erleben kann! Denn gegen Mittag ist die Strecke frei für alle Hobbyradler, die „Spielberg-Feeling“ spüren und gemütlich über die Strecke radeln wollen.

Die Ring-Attacke wird dann um 14.10 Uhr gestartet, in Anlehnung an die Königsklasse dauert der Wettkampf 100 Minuten. In die Pedale treten werden übrigens auch Promis, allen voran „der Assinger“: „Ich freu mich auf ein tolles Fest!“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.