Mo, 16. Juli 2018

Minus drei Prozent

04.05.2009 10:34

2008 shoppten weniger Österreicher im Internet

Österreich hat beim Internet-Shopping im Vorjahr den prozentuell stärksten Rückgang innerhalb der EU verzeichnet. Nach einer Eurobarometer-Studie gaben von den befragten Österreichern drei Prozent weniger an, im Internet eingekauft zu haben. Das ist gegenüber 2007 die größte Abnahme aller Länder. Schweden verzeichnete mit plus 16 Prozent den deutlichsten Zuwachs. Der Durchschnitt der 25 untersuchten EU-Staaten - Rumänien und Bulgarien waren ausgenommen - lag bei plus sechs Prozent. Insgesamt kauften 32 Prozent der befragten Österreicher online ein.

Die Studie zeigt auch, dass insgesamt relativ große Verunsicherung zum Thema Einkaufen im Netz herrscht: So wissen 65 Prozent der User nicht über ihre Rechte bei grenzüberschreitenden Einkäufen bescheid. 30 Prozent der Europäer zweifeln an der Sicherheit des World Wide Web und 42 Prozent wollen lieber keine finanziellen Überweisungen online abwickeln.

Obwohl ein Drittel der Konsumenten Waren aus anderen Ländern kaufen wollten, weil sie billiger oder besser sind, machen es tatsächlich nur sieben Prozent. Die EU-Kommission kündigte deshalb an, einen neuen "Online-Führer für EU-Konsumenten" veröffentlichen zu wollen.

Befragt nach dem Erhalt von Spam-Mails lagen die Portugiesen mit 83 Prozent an erster Stelle. In Österreich erhalten laut der aktuellen Studie 67 Prozent unerwünschte Mails (siebenter Platz), der EU-Schnitt beträgt 65 Prozent. Positives Schlusslicht ist die Slowakei, wo sich nur 31 Prozent durch "Spams" belästigt fühlen.

Bei der Versorgung mit Breitband-Internet beträgt der EU-Schnitt 48,56 Prozent. Spitzenreiter ist hier Dänemark mit 74,07 Prozent, am unteren Ende der Skala findet sich Rumänien mit 13,30 Prozent. Österreich liegt mit 54,50 Prozent über dem Schnitt der EU-27 von 48,56 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.