Sa, 18. August 2018

Für "danach"

19.02.2009 11:09

Botschaften aus dem "Jenseits" via Web

Persönliche Botschaften aus dem "Jenseits" will ein neuer Internetdienst aus der Schweiz verschicken. "Finalpopup" macht es möglich, Mitteilungen am Computer zu verfassen, die erst dann zugestellt werden, wenn der Verfasser sein irdisches Dasein quittiert hat. Makaber findet der Anbieter diesen Service nicht – schließlich "sollte man schon heute sein Gedankengut sichern, damit es die Adressaten zu gegebener Zeit auch garantiert erreicht", schreibt der Internetdienst in einer Presseaussendung.

Mit Hilfe von "Finalpopup" (siehe Infobox) sollen frisch Verstorbene ihre Liebsten beispielsweise noch ein letztes Mal grüßen, jemandem zu einem wiederkehrenden Anlass gratulieren, sich etwas von der Seele reden oder beichten können. Übermittelt werden die jenseitigen Botschaften per SMS, E-Mail, in Form eines Videos oder über eine Homepage, die dank eines einfachen Generators auch von Laien erstellt werden können soll. Die Nutzer des Dienstes können sowohl ihre Beiträge wie Empfängeradressen zu jeder Zeit von überall auf der Welt ändern, ergänzen oder löschen.

Um zu gewährleisten, dass die Mitteilungen verlässlich erst "nach" dem Ableben des Verfassers versandt werden, werden alle Daten laut Website "auf höchstem Sicherheitsniveau verschlüsselt übertragen, in gesicherter Serverumgebung verwaltet und gemäß den schweizerischen Datenschutzbestimmungen gehandhabt."

Den Schlusssatz ihrer Lebensgeschichte sollen Nutzer möglichst "preiswert" verfassen können: Für fünf Videobotschaften mit einer maximalen Größe von 100 Megabyte fallen jährlich Kosten in Höhe von 7,45 Euro an, das Basispaket inklusive fünf E-Mails für bis zu 20 Empfänger und zehn Megabyte Speicher kostet pro Jahr 4,75 Euro. Für jeden Dienst ist eine einmalige Registrierungs-Gebühr von 19 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.