Di, 19. Juni 2018

Lademeister

21.10.2003 14:49

VW Touran im Test

Der VW Touran ist ein Spätzünder im Segment der Kompakt-Vans. Doch das hat auch seine Vorteile: Man konnte sich an Opel Zafira und Renault Scenic orientieren und so manches optimieren.
Der Kompakt-Van auf Basis des Golf V überzeugtzwar nicht durch emotionelles Design, aber durch sein gutes Raumangebot- er ist im Bedarfsfall ein wahrer Lademeister, der mehr schlucktals in den kühnsten Träumen angenommen wird - extremeFunktionalität und vielfältige Variabilität imInnenraum. So können die drei rund 16 kg leichten Einzelsesselin der zweiten Reihe in Längsrichtung verschoben, quer installiert,zusammengeklappt oder auch gänzlich entfernt werden. Beieiner dritten Sitzreihe (Extra) lassen sich die zwei Sitze imFahrzeugbonde versenken (Idee: Opel Zafira!).
 
Der Touran könnte auch Touren heißen:Denn für solche eignet er sich besonders mit Familienmitgliedern,die in den unzähligen Ablagefächern und -nischen Krimskramsunterbringen können. Kann dann aber schon passieren, dassman nach geraumer Zeit auch etwas wieder entdeckt, das man woandersvergeblich suchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.