Mi, 18. Juli 2018

Filmreife Verfolgung

17.06.2008 10:07

Salzburger rast vor Polizeikontrolle davon

Einer Verkehrskontrolle hat sich in der Nacht auf Dienstag ein stark alkoholisierter Fahrzeuglenker im salzburgischen Hallein entziehen wollen. Obwohl der 58-jährige Mann auf seiner Flucht einen entgegenkommenden Wagen touchiert hatte, setzte er seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Erst eine Straßensperre konnte den 58-Jährigen stoppen.

In der Salinen-Stadt wurden gegen 23.30 Uhr Verkehrskontrollen durchgeführt. Als die Beamten den Autofahrer anhalten wollten, stieg dieser aufs Gas und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Während der Flucht durch Hallein streifte der 58-Jährige einen entgegenkommenden Pkw, dessen Lenker seinen Wagen gerade noch rechtzeitig zum Stillstand gebracht hatte.

Ohne Rücksicht auf Verluste
Obwohl der Mann einen Verkehrsunfall verursachte, setzte er seine Fahrt ohne anzuhalten mit hoher Geschwindigkeit fort. Ihn zu stoppen war zunächst nicht möglich. Nach etwa zwei Kilometern war für den Lenker durch die Straßensperre einer Polizeipatrouille die Flucht zu Ende. Er wollte noch zu Fuß flüchten, konnte aber eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Der durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Der Halleiner wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.